Serie AGS/AGSE – chemische Sterilisation

Die Serie AGS/AGS-E bietet das beste Verhältnis zwischen Technik, Qualität, Preis, Betriebskosten und vor allem der Sicherheit des Systems selbst und für die Bediener.

In den Ethylenoxid-Sterilisatoren von Steelco wird das Sterilisiergas mittels thermischer Verbrennung vollständig abgebaut.

Produktivität und Energiesparen
Zur Optimierung des Verbrauchs ist die neue Anlagenreihe auf erstklassige Energierückgewinnung ausgelegt.
Das Vakuumsystem verfügt über eine Flüssigkeitsringpumpe, die in einem geschlossenen Kreislauf mit Wasser aus dem Abscheider versorgt wird. Die Temperatur wird durch einen Wärmetauscher auf optimalen Werten gehalten. Das aus der Pumpe fließende Wasser wird zum Abscheider geleitet und von dort zum Neutralisationssystem.

Kammervolumen
von 1.000 Liter / 35 cu.ft
bis 63.000 Liter / 2.225 cu.ft

  •  

    • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
    • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
    • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
    • Wirksamer und sicherer Abbau des Ethylenoxids nach Abschluss des Sterilisationsprozesses durch thermische Verbrennung.
    • Pneumatische Betätigung der Ventile.
    • Ein sicherer, hermetisch dichter Verschluss wird durch eine Druckdichtungsvorrichtung mit automatischen Zugankern gewährleistet.
    •  

      • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
      • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
      • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
      • Wirksamer und sicherer Abbau des Ethylenoxids nach Abschluss des Sterilisationsprozesses durch thermische Verbrennung.
      • Pneumatische Betätigung der Ventile.
      • Ein sicherer, hermetisch dichter Verschluss wird durch eine Druckdichtungsvorrichtung mit automatischen Zugankern gewährleistet.

       

    • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
    • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
    • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
    • Wirksamer und sicherer Abbau des Ethylenoxids nach Abschluss des Sterilisationsprozesses durch thermische Verbrennung.
    • Pneumatische Betätigung der Ventile.
    • Ein sicherer, hermetisch dichter Verschluss wird durch eine Druckdichtungsvorrichtung mit automatischen Zugankern gewährleistet.
    • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
    • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
    • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
    • Wirksamer und sicherer Abbau des Ethylenoxids nach Abschluss des Sterilisationsprozesses durch thermische Verbrennung.
    • Pneumatische Betätigung der Ventile.
    • Ein sicherer, hermetisch dichter Verschluss wird durch eine Druckdichtungsvorrichtung mit automatischen Zugankern gewährleistet.
    •  

      Serie AGS
      Drucksterilisationsprogramm mit bis zu 10 % Ethylenoxid, die verbleibenden 90 % bestehen aus Inertgas (üblicherweise Stickstoff).
    • Gehäuse und Mantel der Anlage bestehen vollständig aus Edelstahl AISI 316L.
    • Edelstahlrohre aus AISI 316L sind mit Tri-Clamp-Verbindungen nach ASME-Standard angeschlossen.
    • Das Maschinengehäuse verfügt über eine Keramikisolierung und eine Außenverkleidung aus Edelstahl.
    • Wirksamer und sicherer Abbau des Ethylenoxids nach Abschluss des Sterilisationsprozesses durch thermische Verbrennung.
    • Pneumatische Betätigung der Ventile.
    • Ein sicherer, hermetisch dichter Verschluss wird durch eine Druckdichtungsvorrichtung mit automatischen Zugankern gewährleistet.

     

    Serie AGS
    Drucksterilisationsprogramm mit bis zu 10 % Ethylenoxid, die verbleibenden 90 % bestehen aus Inertgas (üblicherweise Stickstoff).

    Compliance and guidelines:

    European Directives: 2006/42/EC; 2004/108/EC; 2006/95/EC; 97/23/CE; ATEX 94/9/CE. European Standards: EN 12100-1-2, EN 13857, EN 349, EN 61000-6-II-IV, German version EN 61000-6-4; EN 55011 (ISM); EN 61000-4-II-IV (IEC); AD 2000; EN 60204-1 (IEC 204.1); EN ISO 11135; EN 1422. North American Standards: OSHA; NFPA (when applicable: FDA; UL; ASME). Canadian Standards: CSA; CRN. Russian Standards: GOST.

    Software is developed in compliance with current coding rules and programming and according to standard ISA 88, ISA 95, IEC 61131-3 standard & GAMP 5.

  •  

    1_Pharma, catalogue sterlizers

    Catalogue

    2_Pharma, intro catalogue

    Brochure